Home / Handball / Handball Damen / Bassenheim mit wichtigem Heimsieg

Bassenheim mit wichtigem Heimsieg

BASSENHEIM. Mit dem 27:23 (12:6) Heimsieg festigt Bassenheim Tabellenplatz 6 und verschafft sich weiter Luft zu den unteren Mittelfeldplätzen.

Es dauerte bis zur 15. Spielminute ehe Bassenheim ins Spiel fand. Bis dahin leistete sich die Mannschaft von Trainer Zdravko Guduras zu viele technische Fehler und Fehlwürfe und sorgte so dafür, dass die Partie ausgeglichen blieb. Erst die Einwechslung von Spielmacherin Jana Schubert brauchte Ruhe ins Bassenheimer Angriffsspiel. Da auch die Abwehr besser stand und die Gäste einige Torchancen ungenutzt ließen, konnte Bassenheim sich bis zur Pause einen sechs Tore Vorsprung (12:6) erspielen. Wer nun dachte, die Gäste würden nach der Pause das Spiel wieder enger gestalten, sah sich zunächst getäuscht. Bassenheim kam gut aus der Kabine und baute den Vorsprung bis zur 45. Spielminute auf zehn Tore (24:14) aus. Diesen Vorsprung nutzte Bassenheims Trainer Zdravko Guduras und schenkte vor allem den Nachwuchsspielerinnen Vertrauen und gab ihnen viele Spielanteile. Im letzten Spielabschnitt agierte die Bassenheimer Deckung fahrig und im Angriff leistete man sich wieder zu viele Fehler. Die Gäste verkürzten bis drei Minuten vor dem Ende auf drei Tore (25:22). Am Ende war es die Erfahrung sowie Angelina Richters Nervenstärke von der 7-Meter Linie, die den verdienten Heimsieg über die Zeit brachten. Bassenheim feierte letztlich „nur“ einen 27:23 Heimsieg.

„Es war über weite Strecken eine überzeugende Leistung der Mannschaft. Auch die jungen Spielerinnen haben ihre Sache gut gemacht. Das Ergebnis spiegelt allerdings nicht die spielerische Überlegenheit wieder, was etwas schade ist“, so Torwart-Trainer Alexander Klapthor nach dem Spiel.

Am kommenden Samstag (18:00 Uhr) steht das schwere Auswärtsspiel in Bellheim gegen die Südpfalz Tiger an. Die Mannschaft hofft, dass hier auch einige Bassenheimer Zuschauer mit dem Bus nach Bellheim fahren.

Für Bassenheim spielten:
Nora Gabriel (TW), Rebekka Schmitz (TW), Carolin Simek (6/1), Nici Brand (2), Jana Langen (3), Nathalie Oster (4), Hannah Baldus (2), Anna Uhl, Carolina Fetz (1), Eva Meinert, Christina Henn (3), Angelina Richter (5/4) und Maya Kohlenbeck (1)

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.