Home / Handball / Handball Jugend / Ein hartes Stück Arbeit für wD – 21:15 (10:11) Sieg gegen Unterer Westerwald

Ein hartes Stück Arbeit für wD – 21:15 (10:11) Sieg gegen Unterer Westerwald

BASSENHEIM. Ein hartes Stück Arbeit hatten die wD II im Heimspiel gegen den Tabellendritten Unterer Westerwald zu verrichten, damit im 13. Saisonspiel der 13. Saisonsieg eingefahren werden konnte. Im zweiten Durchgang war eine Glanzleistung erforderlich um gegen ein starkes Gäste-Team einen verdienten 21:15-Heimerfolg zu erzielen.

Unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Thomas Anheier schaffte es in der ersten Hälfte keine der beiden Mannschaften sich auf mehr als zwei Tore abzusetzen. Nahezu sämtliche Treffer der Welling/Bassenheim-Kombination wurden sehenswert aus dem gebunden Spiel erzielt. Dabei zeigte in Durchgang eins Spielmacherin Leni Esch eine bärenstarke Leistung und glänzte als eiskalte Vollstreckerin. In der Abwehr taten sich die Gastgeber dagegen schwer und schafften es nicht, die gute Spielmacherin der Gäste zu bremsen, wodurch es immer wieder Lücken im Abwehrverband gab. Dadurch kamen die Einheimischen nicht ins Gegenstoßspiel und erschwerend kam hinzu, dass die starke Gäste-Keeperin zahlreiche gute Einwurfmöglichkeiten der JSG-Mädels entschärfte. Somit ging es erstmals in dieser Saison mit einem Rückstand in die Halbzeit. Aus der Pause kamen die JSG-Mädels hellwach und drehten den 10:11-Rückstand innerhalb von fünf Minuten in eine 14:11-Führung. Die Abwehr um die immer stärker werdende Torhüterin Mona Ihle stand jetzt hervorragend, so dass die Gäste lediglich noch vier Treffer erzielten. Vorne wirbelten die Mädels angeführt von Mira Rausch mit blitzschnellen Eins-gegen-Eins-Aktionen und Lia Wunder mit fulminanten Rückraum-Knallern die gegnerischen Abwehrreihen durcheinander.

Insgesamt zeigten die JSG-Mädels gegen einen starken Gegner im gebundenen Spiel die beste Saisonleistung – in Halbzeit eins mit spielerischen Lösungen, in Halbzeit zwei mittels wuchtiger Einzelaktionen.

Es spielten:
Mona Ihle (Tor); Lia Wunder (6 Tore), Mira Rausch (5), Leni Esch (5), Lea Gaugler (2), Angelina Rahmig (2), Filippa Lanser (1), Carolina Fetz, Mira Dingendorf, Emma Kluwig.

Weiter geht es für die D2 am Sonntag, den 22.03.2020 mit dem Gastspiel beim TV Bad Ems. Anwurf der Partie ist um 16 Uhr in der Emser Silberauhalle.


Foto: Anke Bous

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.