Home / Handball / Handball Damen / Bassenheim kassiert böse Klatsche in Kandel

Bassenheim kassiert böse Klatsche in Kandel

KANDEL. Ärgern wollte Bassenheim den Favoriten aus Kandel, doch ärgern musste die Damen des TVB sich über Ihre eigene Leistung, an deren Ende eine auch in dieser Höhe verdiente 19:38 (8:18).

Von Beginn an lief das Spiel gegen Bassenheim. Im Angriff machte man genau dass, was man vermeiden wollte. Ballverluste und schlechte Abschlüsse sorgten dafür, dass Kandel von Beginn an in sein bekanntes Tempospiel fand und schnell eine Führung erspielte. Hinzu kam, dass man gegen die aggressive und harte Deckung keine Mittel fand und selbst in der Abwehr keinen Zugriff und viel zu brav agierte. Kandel jedoch ließ seiner Ankündigung „Wir haben mit Bassenheim aus Vorrunde noch eine offene Rechnung zu begleichen“ Taten folgen und spielte sich in einen Rausch. So ging es mit einer verdienten 10 Tore Führung der Gastgeberinnen in die Pause. Wer gedachte hätte, nach der Pause würde sich das Bassenheimer Spiel bessern, der sah sich getäuscht. Kandel nutzte weiterhin jeden Bassenheimer Ballverlust gnadenlos aus und baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus. So musste Bassenheim am Ende eine verdiente 19 Tore Klatsche hinnehmen. Nun gilt es in der kommenden Trainingswoche die Köpfe frei zu bekommen und sich gezielt auf das Heimspiel gegen Budenheim vorzubereiten.

Für Bassenheim spielten:
Alexandra Irmgartz (TW), Nora Gabriel (TW), Marie Lohner (TW), Carolin Wambach (1), Nici Brandt (2), Jana Schubert (3), Astrid Israel (1), Steffi Henn (1), Hannah Schlapp (1), Nicole Hommen (5/5), Ellen Schmitz (3), Christina Henn (2) und Mieke Weiler

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.