Home / Handball / Handball Damen / TV Bassenheim startet am 26.09.21 mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison

TV Bassenheim startet am 26.09.21 mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison

BASSENHEIM. Lange ist es her, dass die Damen des TV Bassenheim das letzte Meisterschaftsspiel bestritten haben. Am 08. März 2020 fand das letzte Heimspiel in der Karmelenberghalle statt. Nachdem man im letzten Jahr Anfang Juni voller Zuversicht in die Vorbereitungen für die neue Saison gestartet ist, wurden all die Bemühungen nicht belohnt, da vor dem ersten Saisonspiel, Ende Oktober, die Saison unterbrochen und letztendlich Anfang Januar annuliert wurde.

Es war schnell klar, dass man sich trotz Saisonabbruch weiter fit halten musste. Nach einer einleitenden Phase per Online-Training ab Jahresbeginn wurden Grundlagen vor allem im Bereich Core-Muskulatur und Ausdauer gelegt. Ab Ende Mai konnten dann gemeinsame Lauf- und Core-Einheiten im Freien abgehalten werden. Seit Mitte Juni durften wir wieder in Halle. Die Spielerinnen wurden wieder behutsam an die Belastungen des Handballsports herangeführt. Die schnellen Tempowechsel in der Halle und der Gegnerkontakt sind alles Elemente, die man nicht im Onlinesport trainieren kann. Nach so langer Zeit musste erst einmal wieder die nötige Muskulatur und Koordination geschaffen werden, um sicher agieren zu können. Zwischendurch sorgten verschiedene Teambuildungmaßnahmen, wie z.B. die alljährliche Planwagenfahrt und ein mannschaftsinternes Tennisturnier für etwas Abwechslung in der Vorbereitung. Im August konnten dann zum Glück die ersten Vorbereitungsspiele abgehalten werden, um die Mannschaft so langsam in Wettkampfform zu bringen.

In diesem Jahr sieht es ganz danach aus, dass die Saison zumindest normal starten kann. So bestreiten die Damen am 26.09.21 ihr erstes Spiel auswärts beim Aufsteiger TV 03 Wörth. Anders als in der letzten „Corona-Saison“, in der die Staffel geteilt wurde, wird in der Saison 2021/22 wieder eine komplette Staffel mit 15 Mannschaften gespielt.

„Die Lage der Liga ist schwierig einzuschätzen. In vielen Mannschaften hat sich etwas getan. In manchen Mannschaften kennt man keine Spielerinnen mehr, andere haben sich verstärkt. Die TG Waldsee musste ihre Mannschaft sogar leider abmelden. Es erwartet uns einer Wunderkiste, aber das spielt keine Rolle, weil wir uns immer nur auf uns konzentrieren müssen.“ erzählt Marcus Schütz als er zur Lage der Liga gefragt wird.

Nicht nur in den gegnerischeren Mannschaften hat sich etwas getan. Trotz erschwerten Probetrainingseinheiten in der Corona-Zeit, konnten die Damen vom TV Bassenheim mit Lisanne Brüggemann (2. Damen), Lena Eichhofer (2. Damen), Sophie Klapperich (TuS Weibern), Alexandra Schmitz (TuS Weibern), Meike Müller (reaktiviert), Aileen Hoppe (TSV Vellmar) und Maya Kohlenbeck (Doppelspielrecht, A-Jugend TV Engers) gleich 7 Neuzugänge verzeichnen.
Ein großer Dank an der Stelle geht an den TV Engers, der uns umkompliziert und schnell das Doppelspielrecht für Maya eingeräumt hat.

Auch auf der Torwarttrainerposition hat sich etwas getan. Alexander Klapthor übernimmt den Posten wieder von Anke Balmert und wird sich künftig um die Ausbildung unserer Torleute kümmern.

„In erster Linie hoffen wir, dass wir die Saison ohne große Unterbrechungen zu Ende spielen können. Ziel ist es, die neuen und jungen Spielerinnen gut in die Mannschaft zu integrieren. Die Liga ist aktuell schwer einzuschätzen, weil sich in vielen Mannschaften in der langen Pause Veränderungen ergeben haben. Unser Anspruch und unser Ziel ist es trotzdem im oberen Tabellendrittel mitzuspielen.“ erzählt Marcus Schütz. „Aufgrund der langen Pause und vieler verletzungsbedingter Ausfälle während der Vorbereitung, bin ich gespannt zu sehen, wo wir stehen und ob wir in der Lage sind den Hebel umzulegen. Es wird entscheidend sein, dass wir schnell wieder in den Wettkampfmodus kommen.“ ergänzt Co-Trainerin Jessica Gerlach.

Davon können sich die Fans selbst ein Bild machen, wenn es am 02.10.21 um 19:30 Uhr im ersten Heimspiel der Saison gegen die Damen der HSV Sobernheim geht.
Die Mädels freuen sich darauf endlich wieder alle in der Halle zu treffen und gemeinsam die Spiele in der Karmelenberghalle zu erleben.

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.