Home / Handball / Handball Damen / Böse Auswärtsschlappe für Bassenheim

Böse Auswärtsschlappe für Bassenheim

BELLHEIM. Viel vorgenommen hatten sich die Bassenheimer Damen vor dem Auswärtsspiel in Bellheim, schließlich konnte man mit einem Sieg, mit den Gastgeberinnen punktemäßig gleichziehen, doch was die Mannschaft von Trainer Zdravko Guduras stattdessen an diesem Samstagabend ablieferte, muss man als schlechteste Saisonleistung bezeichnen und so kassierte man eine bittere 15:23 (8:10) Auswärtsniederlage.

Bassenheim wirkte von Beginn an nicht schwach und war auf dem Feld nicht anwesend. Im Angriff leistete man sich Fehler über Fehler und konnte schon zu Beginn froh sein, dass die Gastgeberinnen auch keinen guten Tag erwischt hatten. So dauerte es bis zur 5. Spielminute, ehe den Gastgeberinnen das 1:0 gelang. Zwar gelang Eva Meinert postwendet der Ausgleich, doch viel mehr wollte Bassenheim im Angriff nicht gelingen. So erspielten sich die Gastgeberinnen schnell eine 3-4 Tore Führung. Da nun aber auch auf Seiten der Südpfalz Tiger die Fehlerquote hoch ging, blieb es eine zähe Partie. Mit 2 Toren in Folge konnte Bassenheim kurze vor der Pause den Rückstand auf 8:10 Tore verkürzen.
Während der Pause schien Trainer Zdravko Guduras die richtigen Worte gefunden zu haben, denn Bassenheim konnte nach 35. Spielminuten erstmals wieder ausgleichen. Da sich beide Angriffsreihen in der Folge mit Fehler gegenseitig übertrafen, bliebt die Partie weiter eng und torarm. Als dann die Gastgeberinnen wieder einmal in Führung gingen und Spielführerin Christina Henn eine Zweistrafe bekam, deutete vieles auf einen Heimsieg hin. Doch Torfrau Rebekka Schmitz hielt ihre Mannschaft mit mehreren Paraden im Spiel und so reagierte Trainer Zdravko Guduras mit der Auszeit, um seine Damen nochmals einzustellen. Doch diese Auszeit ging nach hinten los, denn die Gastgeberinnen nutzten die Bassenheimer Fehler nun aus konsequenter aus. Zwar gelang Bassenheim nochmals der Anschluss auf 2 Tore (16:14), doch dies sollte für die nächsten 10 Spielminuten der letzte Bassenheimer Treffer sein. Im Angriff wollte der Mannschaft nun nichts mehr gelingen und so kassierte man noch Treffer um Treffer. Am Ende eines äußerst schwachen Oberligaspiels muss Bassenheim die lange Heimfahrt mit einer bösen 15:23 Auswärtsschlappe antreten. Dabei tut diese Niederlage am Ende doppelt weh, denn es war selten einfacher in Bellheim zu gewinnen, wie an diesem Samstag, da auch die Gastgeberinnen nicht ihren besten Tag hatte.

Nun gilt es für die Mannschaft den Kopf freizubekommen, um am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Budenheim ein anderes Gesicht zu zeigen.

Für Bassenheim spielten:
Rebekka Schmitz (TW), Carolin Simek (1), Nicole Brand (1), Jana Langen (2), Jana Aldolf, Hannah Baldus (1), Anna Uhl, Carolina Fetz, Sophie Klapperich, Eva Meinert (9/5), Christina Henn (1), Angelina Richter und Maya Kohlenbeck

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.