Home / Handball / Handball Damen / Schwerer erster Kampf für Bassenheimer Reserve

Schwerer erster Kampf für Bassenheimer Reserve

BASSENHEIM. Vergangen Samstag startete das erste Saisonspiel der Damen II des TV Bassenheim gegen den TuS Weibern. Dass dies keine leichte Aufgabe werden sollte, war von Anfang an klar. Sichtlich nervös aber hoch motiviert trat das Team um Peter Geisen zum ersten Spiel an. Bereits in den ersten 25 Sekunden zeigten die Bassenheimer Mädels, wer der Herr des Hauses ist und eröffneten die Partie mit einem erfolgreichen Tempogegenstoß, ausgelöst durch Katharina Schick. Die Gegnerinnen ließen sich aber nicht unterkriegen und antworteten mit einem Ausgleich. Beide Mannschaften begegneten sich in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. Sowohl die Bassenheimerinnen als auch die Gastmannschaft zeigten eine solide Abwehrleistung und gingen so mit 7:10 in die Halbzeitpause. Nach der Pause fanden die Gäste aus Weibern besser zurück ins Spiel und konnten ihren Vorsprung weiter ausbauen. Doch die Bassenheimerinnen ließen sich nicht unterkriegen und kämpften weiter. Stephanie Seger konnte das Team mit ihrer Treffsicherheit und ihrer Erfahrung im Spiel halten und ließ die gegnerische Torwartin insgesamt sechs Mal hinter sich greifen. Trotz alledem verpatzten die Damen II viele Torchancen und konnten somit an den aufgebauten Vorsprung der Weibernerinnen nicht herankommen. Am Ende mussten sich die Mädels des TV Bassenheim mit 16:21 geschlagen geben.
Das Team lässt sich aber nicht von dieser schweren aber fairen Partie entmutigen. Die Fehleranalyse und Behebung wird Bestandteil der kommenden Trainingseinheiten sein, um nächste Woche gestärkt in die anstehende Partie gegen die HSG Mertesdorf-Ruwertal zu gehen.

Für Bassenheim spielten:
Flöck, Sabrina (T); Gabriel, Nora (T); Bohlander, Janine (2); Brücken, Maike; Brüggemann, Lisanne; Degen, Carolin; Filster, Julia (2); Kuhn, Sabrina (1); Mähler, Lara (1); Marx, Anna (1); Pieper, Stefanie; Schick, Katharina (1); Seger, Stephanie (6/4); Weber, Simone (2)

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.