Home / Handball / Handball Jugend / wD2 weiter auf Erfolgskurz – wD1 verliert trotz guter Leistung

wD2 weiter auf Erfolgskurz – wD1 verliert trotz guter Leistung

wD2 weiter auf Erfolgskurz – 26:6 Sieg gegen Grün-Weiß Mendig

WELLING. Im kleinen Derby der weiblichen D-Jugend konnten die JSG-Mädels einen 26:6-Erfolg über die Gäste aus Mendig feiern.
Wurden in den ersten fünf Minuten noch einige gute Einwurfmöglichkeiten vergeben, so taten es die die Gastgeberinnen in den folgenden Minuten dem Wetter gleich:

Mit einem beeindruckenden 13:0-Lauf wehten die Einheimischen innerhalb von acht Minuten wie Orkan „Sabine“ über die Gäste hinweg. In der Abwehr wurden zahlreiche Bälle durch kluges Antizipieren erlaufen und durch schnelles Umschalten erfolgreich abgeschlossen.
Nach hervorragender Mannschaftsleistung in Durchgang eins war die Partie mit dem Halbzeitstand von 17:2 praktisch entschieden.
Im zweiten Durchgang konnten die JSG-Mädels nicht mehr an die starke Leistung aus Halbzeit eins anknüpfen. Einzige Ausnahme: Torhüterin Mona Ihle hielt ihre Top-Quote und brachte die Gäste-Angreiferinnen weiterhin mit zahlreichen Blitz-Reflexen zur Verzweiflung.
Auf der Gegenseite scheiterten die Einheimischen in Durchgang zwei zu oft an der guten Gäste-Keeperin und konnten lediglich noch neun Treffer erzielen. Am Ende feierten die JSG-Girls mit dem 26:6-Endergebnis den zwölften Sieg im zwölften Spiel.

Es spielten:
Mona Ihle (Tor); Lia Wunder (7 Tore), Lea Gaugler (6), Mira Rausch (4), Carolina Fetz (4), Maja Martini (2), Filippa Lanser (2), Angelina Rahmig (1), Leni Esch, Mira Dingendorf, Emma Kluwig.

Vorschau:

Weiter geht es für die wD2 erst am 07.03.2020 mit dem Heimspiel gegen die JSG Unterer Westerwald I. Anwurf der Partie ist um 17:00 Uhr in der Bassenheimer Karmelenberghalle.

wD1 verliert trotz guter Leistung gegen TuS Weibern 19:24 (6:10)

BASSENHEIM. Gut mitgehalten haben die Mädels der wD1 im Heimspiel gegen den TuS Weibern. Taten sich die Einheimischen in Durchgang eins mit dem Torewerfen noch schwer und konnten lediglich sechsmal einnetzen, so lief es im zweiten Durchgang nach vorne wesentlich besser.

Näher als auf zwei Tore konnten die JSG-Mädels leider nicht mehr heran kommen und mussten sich am Ende nach einer guten Mannschaftsleistung mit 19:24 geschlagen geben.

Es spielten:
Mara Jäger, Zoey Schaden (beide Tor); Anna Sauerborn (5 Tore), Carolina Fetz (5), Paula Schneider (3), Emilia Rickert (2), Jana Neideck (1), Filippa Lanser (1), Lara Alp (1), Hannah Gesellgen (1), Annalena Wolf, Mara Kunkel, Dominika Petrovic, Lisa Junglas, Malwina Mrzyglocki, Dalia Mrzyglocki.

Vorschau:
Weiter geht es für die wD1 am Samstag, 29.02.2020 mit dem Gastspiel bei Grün-Weiß Mendig. Anwurf der Partie ist um 13:30 Uhr in der Mendiger Großsporthalle.

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.