Home / Handball / Handball Damen / Nach misslungener Hinrunde geht es bergauf für die Bassenheimer Reserve

Nach misslungener Hinrunde geht es bergauf für die Bassenheimer Reserve

BASSENHEIM. Am vergangenen Samstag spielte die zweite Damenmannschaft des TV Bassenheim gegen die unmittelbaren Tabellennachbarinnen der FSG Arzheim/Moselweiß II.

Direkt zu Beginn der Partie erhielten die Bassenheimerinnen den ersten 7-Meter-Wurf. Stephanie Seger verwandelten diesen souverän in den 1:0 Führungstreffer. Daraufhin lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem sich kein Team klar absetzen konnte. Zum Ende der ersten 30 Minuten stand es somit 11:12 für die Gäste der FSG. Nach Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Koblenzerinnen ihren Vorsprung bis zur 36. Spielminute auf ein 14:17 ausbauen. Doch die Damen des TVB wollten diesen Rückstand nicht auf sich sitzen lassen und zogen das Tempo noch einmal stark an. In der 43. Minute kämpften sich die Damen aus Bassenheim auf ein 19:20 ran. In der 50. Spielminute gelang dann auch endlich der Ausgleich mit 22:22 Toren. Doch das Spiel blieb weiter spannend. Die FSG ging wieder in Führung und konnte diese zunächst bis zur 56. Minute verteidigen. Die Bassenheimer Reserve wollte sich aber immer noch nicht geschlagen geben und konnten zum Ende ihren geringen Rückstand aufholen und sogar zu einem Vorsprung ausbauen. Diesen verwandelten die Bassenheimerinnen zum Spielende mit einem Spielstand von 28:26 Toren in einen hart erkämpften Sieg.

Es spielten:
Sabrina Flöck (T), Nora Gabriel (T), Lisanne Brüggemann, Carolin Degen, Nicole Hommen (7), Lara Mähler, Anna Marx, Tina Ring (9/8), Stefanie Pieper (1), Hannah Schlapp (6), Stephanie Seger (3/3), Simone Weber (2), Mieke Weiler

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.