Home / Handball / Handball Damen / Die nächsten zwei Punkte für den TV Bassenheim

Die nächsten zwei Punkte für den TV Bassenheim

DAUN. Am Samstagabend, den 01.02.2020, empfingen die Gastgeberinnen des TuS 05 Daun die Damen des TV Bassenheim II. Die deutliche Niederlage im Hinrundenspiel wollten die Mädels des TVB nicht auf sich sitzen lassen und gingen hochmotiviert mit dem Gedanken in die Partie, sich hier die nächsten zwei Punkte zu holen. Trotz des Heimvorteils der gegnerischen Mannschaft und der Tatsache, dass viele durch Krankheit angeschlagen waren, ließen sich die Bassenheimerinnen nicht unterkriegen. Bereits zu Beginn der Partie wurde deutlich, dass dieses Spiel kein Leichtes wird. Schon in der ersten Halbzeit lieferten sich die Handballerinnen ein Kopf an Kopf rennen. Während der gesamten ersten Halbzeit lagen beide Mannschaften gleich auf und trennten sich mit 11:11 zur Halbzeitpause.

Zu Beginn der 2. Hälfte fanden die Gastgeberinnen besser zurück ins Spiel und durch einige verpatzte Chancen der Bassenheimerinnen konnte der TuS Daun bis zur 43 Minute einen Vorsprung von vier Toren aufbauen (18:14). Dies veranlasste den Trainer, Peter Geisen, eine Auszeit zu nehmen und den Spielerinnen neue Angriffsstrategien mit auf dem Weg zu geben. Seine Impulse zeigten Wirkung und die Bassenheimerinnen begannen eine spannende Aufholjagt, die jeden Krimi in den Schatten stellt. Einige gekonnt abgegriffene Bälle in der Abwehr konnten über Tempogegenstöße in Tore verwandelt werden. Die schnellen Außenspielerinnen Lara Mähler und Mieke Weiler wurden mit weiten Pässen gekonnt in Scene gesetzt und konnten wichtige Tore in dieser Phase erzielen. Jetzt gab es kein Halten mehr. Neben den guten Angriffen glänzte Nora Gabriel mit zahlreichen guten Paraden. Alles zusammen führte dazu, dass die Mädels aus Bassenheim in der 56. Minute das Tor zum Gleichstand erzielen konnten. Der entscheidende Treffer konnte von Stephanie Seger nach einer grandiosen Vorbereitung der Mannschaft erzielt werden. Mit großer Leidenschaft legte man sich jetzt mit aller Kraft in die Abwehr, um keinen Gegentreffer mehr zu kassieren. Es blieb bis zur letzten Minute spannend und die ganze Bank zitterte, als der Schiedsrichter in der letzten Sekunde noch ein Freiwurf für die Daunerinnen gab. Dieser blieb aber in der Abwehr hängen und der Jubel über die gewonnen 2 Punkte nahm kein Ende.

Für Bassenheim spielten:
Sabrina Flöck (T), Nora Gabriel (T), Nadine Reiz (T), Lisanne Brüggemann (4), Carolin Degen (1), Sabrina Kuhn (1), Lara Mähler (5); Tina Ring (5), Stefanie Pieper, Stephanie Seger (4), Mieke Weiler (3)

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.