Home / Handball / Handball Jugend / Weibliche D-Jugend: Faires „Schwesternduell“

Weibliche D-Jugend: Faires „Schwesternduell“

BASSENHEIM. Zum Saisonauftakt stand das interne Vereinsduell auf der Agenda, bei dem sich die wD 2 mit 30:3 (13:2) gegen die wD 1 durchsetzen konnte. Mit Mona Ihle und Ranm Abdalhali verfügten beide Teams über starke Torhüterinnen, die etliche Torchancen vereitelten.

Während die erfahrenere wD 2 in der Abwehr kaum etwas anbrennen ließ und durch kluges Zweikampfverhalten überzeugte, konnte die wD 1, die sich abgesehen von den aK-Spielerinnen aus Spielerinnen zusammensetzt, die das erste D-Jugend-Jahr absolvieren, phasenweise durch gute Einzelaktionen Nadelstiche setzen.

Auf Seiten der wD2 bestätigte vor allem Filippa Lanser mit Ihren sieben Treffern, welch gute Entwicklung sie in den letzten Monaten gemacht hat.

Foto: Anke Bous

Am Ende einer fairen Partie konnte die wD2 zwar einen klaren Sieg einfahren, die wD 1 wird sich aber sicher weiter finden und im Laufe der Saison noch die eine oder andere Überraschung verbuchen können.

Es spielten:
wD-2: Mona Ihle (Tor); Filippa Lanser (7 Tore), Angelina Rahmig (7), Carolina Fetz (7), Mira Rausch (5), Maja Martini (1), Leni Esch (1), Greta Hoffmanns (1), Mira Dingendorf (1), Emma Kluwig

wD-1: Ranm Alhalabi (Tor); Jana Neideck, Julia Ehm, Joana Retterath (1), Lara Alp, Ilayda Alp, Anna-Lena Wolf, Hannah Gesellgen, Lisa Junglas (1), Tara-Maria Müller (1)

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.