Home / Handball / Handball Damen / Remis der 2. Damen zum Jahresauftakt

Remis der 2. Damen zum Jahresauftakt

Die erste Begegnung im neuen Jahr und somit das zweite Spiel in der Rückrunde bestritt die Reserve der Bassenheimer Damen gegen die HSG Kastellaun-Simmern in heimischer Halle. Unterstützt von zahlreichen Zuschauern wollten die 2. Damen nach einigen Niederlagen am Ende der Hinrunde endlich wieder einen Sieg einfahren.

Die Damen des TV Bassenheims starteten besser in die Partie und führten nach knapp 9 Minuten mit 5:1. Nach einer Auszeit des Gegners glichen die Kastellauner innerhalb von 4 Minuten auf 6:6 aus und die Bassemer Damen wurden regelrecht überrannt. Nach einer Ansprache des heimischen Trainers, welche die Damen des TVBs nochmals aufrüttelte, begann eine Art „PingPong“-Spiel. Erst in der 27. Minute führten die Bassemer Damen wieder mit 13:11. Dabei fiel besonders die heimische Torhüterin Kristina Korb ins Auge, welche vier 7-Meter in Folge hielt. Am Ende konnte sich jedoch keine der beiden Mannschaften bis zur Halbzeitpause deutlich absetzen und so ging man mit einer 14:12-Führung in die Kabine.

Die 2. Halbzeit verlief ähnlich wie der 1. Spielabschnitt. Weder die Bassemer Damen noch die deutlich einfallsreicheren und in dieser Spielhälfte besser aufgelegten Kastellaun-Simmerer konnten sich über die gesamten 30 Minuten mit mehr als 2 Toren absetzen. Die Reserve des TVBs startete nervös in die 2. Spielhälfte und schloss oft mit überhasteten und unvorbereiteten Torwürfen ab. Die HSG hingegen nutzte ihre Chancen eiskalt, fand immer wieder Lücken in der Bassemer Abwehr und ging in der 50.Minute mit 2 Toren in Führung. Während Steffi Seger ihren fünften 7-Meter in Folge sicher verwandelte und Nicole Hommen zum 23:23 ausglich, scheiterte ein weiterer 7-Meter der HSG Kastellaun-Simmern erneut an der starken heimischen Torfrau. Nun wurde es nochmal hektisch und spannend zugleich. Trotz zwei weiteren Treffern auf heimischer Seite, fehlte den Bassemer Damen am Ende das berühmte Quäntchen Glück um den Sieg einzufahren, so dass man sich mit einem Unentschieden aus der Partie verabschiedete.

„Wir haben zwar einen Punkt verloren, aber auch einen Punkt gewonnen“, so TVB Trainer Oliver Lepiors. Einen besonderen Dank gilt an dieser Stelle Nicole Hommen, die uns aus der 1. Damenmannschaft mit einer guten kämpferischen Leistung in der Abwehr und zahlreichen Toren im Angriff tatkräftig unterstützte!
Außerdem bedanken wir uns bei unseren Fans und Zuschauern und freuen uns wieder über zahlreiche Unterstützung am kommenden Sonntag, 10.02.2019 um 17 Uhr, wenn es auswärts gegen die HSG Mertesdorf-Ruwertal zum Duell kommt. Der Bus fährt um 14.45 Uhr von der Karmelenberghalle in Bassenheim ab. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt!

Für Bassenheim spielten:
Kristina Korb (Tor), Sabrina Flöck (Tor), Nicole Hommen (7), Kerstin Weißbrich (5), Donna Hof (2), Tina Ring (3), Rebecca Bell (2), Steffi Seger (6/5), Sabrina Kuhn (1), Steffi Pieper, Caro Degen, Lisanne Brüggemann, Lara Mähler

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.