Home / Handball / Handball Jugend / Niederlage für weibliche D-Jugend

Niederlage für weibliche D-Jugend

MENDIG. Eine deutliche Niederlage 25:12 (13:7) kassierte die weibliche D-Jugend bei ihrem Gastspiel in Mendig. Dabei fand die JSG-Kombination gerade zu Beginn des Spiels nur schwer ins Spiel. Innerhalb weniger Minuten liefen die Gäste bereits einem 0:4-Rückstand hinterher.

In der Folge wurde es bis zur Halbzeit besser, dennoch fehlte der letzte Funke Aggressivität in der Abwehr um gegen die robuste Mendiger Mannschaft mehr dagegen zu halten.

Der zweite Durchgang verlief ähnlich wechselhaft wie Durchgang eins. Guten Phasen und schön herausgespielten Toren folgten prompt Phasen mit Unkonzentriertheiten in Angriff oder Abwehr, die umgehend bestraft wurden.

Was bleibt ist die Erkenntnis, dass in den Spielen gegen die Top-3-Mannschaften viele gute Ansätze gezeigt wurden. Das Angriffsspiel wird von Woche zu Woche variabler und torgefährlicher, so dass im Vergleich zur Hinrunde gegen die drei Top-Teams der Tabelle insgesamt 26 Treffer mehr erzielt wurden.

Gegen die Top-Mannschaften mangelt es derzeit noch daran, die Konzentration über längere Spielphasen aufrecht zu erhalten.

Die im Verlauf der Saison sogar noch gestiegene körperliche Unterlegenheit mittels Kampfkraft wettzumachen kostet momentan noch zu viele zusätzliche „Körner“. Unkonzentriertheiten sind daher logischerweise komplett nachvollziehbar.

Es spielten:
Mona Ihle (Tor); Mira Rausch (4), Lea Gaugler (3), Angelina Rahmig (2), Leni Esch (2), Maja Martini (1), Carolina Fetz, Filippa Lanser, Jana Neideck, Paula Schneider, Emma Kluwig, Mira Dingendorf, Greta Hoffmanns.

Vorschau:
Das nächste Spiel bestreitet die weibliche D-Jugend am kommenden Samstag, den 16.03.2019 um 17:30 Uhr gegen die JSG Hamm/Altenkirchen.

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.