Home / Handball / Handball Damen / Gabriels Paraden ebnen Bassenheim den Weg zum Erfolg

Gabriels Paraden ebnen Bassenheim den Weg zum Erfolg

BUDENHEIM. War die Personalsituation in der letzten Woche in Irmenach schon angespannt, so fuhr Bassenheim dieses Mal noch dezimierter nach Budenheim. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Rebecca Bell und Tina Ring aus der 2. Mannschaft, welche sich kurzfristig zur Verfügung stellten und die Mannschaft so unterstützen.

Aller Widrigkeiten zum Trotz fand Bassenheim zunächst gut in die Partie, ging direkt in Führung. Leider zeigte sich rasch, dass viele Spielerinnen nicht im Vollbesitz Ihrer Kräfte waren. Gerade in der Abwehr kam man immer einen Schritt zu spät. Trainer Wolfgang Becker stellte früh um, warf die beiden Aushilfen aus der Reserve bereits nach 15 Spielminuten ins Spielgeschehen. Zwar steigerte sich seine Mannschaft, doch an die Leistung der letzten Wochen im Deckungsbereich kam sie nicht heran. Im Angriff hingegen schien es besser zu laufen. Carolin Wambach agierte treffsicher und hielt Ihre Mannschaft im Spiel. Am Ende der ersten Halbzeit konnte Bassenheim froh sein, dass man nur mit einem 14:16 Rückstand in die Pause ging.

Nach der Pause wurde das Bassenheimer Spiel zunächst nicht besser. Die Abwehr war weiter zu passiv und löchrig. Doch hier war es nun die Jüngste im Bassenheimer Team, Nora Gabriel, die die Mannschaft mit ihren Paraden im Spiel hielt. Bassenheims Sicherheit wuchs und man gestaltete das Spiel ausgeglichener. So konnte Bassenheim den Rückstand verkürzen und so gelang Astrid Israel in der 45. Spielminute die erste Bassenheimer Führung in der 2. Halbzeit. Dass dies am Ende der Wendepunkt im Spiel war, hatte niemand der Anwesenden erwartet. Bassenheim spielte nun seine ganze Routine aus, verteidigte weiter gut und im Angriff waren es nun Jana Schubert und Jennifer Eiffler, die mit ihren 1:1 Aktionen immer wieder die Lücken in der Budenheimer Deckung fanden. So konnte Bassenheim seinen Vorsprung ausbauen und am Ende einen verdienten 33:28 (14:16) Auswärtssieg feiern.

In der nun kommenden Spielpause um Karneval gilt es, die Verletzungen und Krankheiten auszukurieren, um dann gestärkt das nächste Auswärtsspiel in Friesenheim anzugehen.

Für Bassenheim spielten:
Anke Balmert (TW) Nora Gabriel (TW), Marie Lohner (TW), Carolin Wambach (9), Tabea Riehl (2), Jana Schubert (5), Astrid Israel (3), Steffi Henn (1), Rebecca Bell (1), Tina Ring, Ellen Schmitz (1) und Jennifer Eiffler (11/4)

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.