Home / Handball / Handball Damen / Bassenheimer Damen erkämpfen Sieg gegen Osthofen

Bassenheimer Damen erkämpfen Sieg gegen Osthofen

Bassenheim. In einem, über weite Strecken spannenden Spiel, setzten sich die Bassenheimer Damen am Ende verdient mit 28:24 (13:13) durch. Dabei dauerte es bis zur 53. Spielminute, ehe Bassenheim die 2. Führung im Spiel gelang. Verspielte man die erste zuvor noch leichtfertig, gab man diesen Vorsprung nicht mehr ab. Angeführt von einer treffsicheren Nathalie Oster und einer bärenstarken Nora Gabriel, die in der zweiten Halbzeit zwischen den Pfosten stand, kämpfte sich die Mannschaft des Trainergespanns Becker/ Gerlach in die Partie.

Zu Beginn sah alles nach einem Sieg für Osthofen aus. Schnell erspielten sich die Gäste eine drei Tore Führung, welche sie über weite Strecken der ersten Halbzeit hielten. Bassenheim dagegen fand nicht zu seinem Spiel. Die Abwehr war zu passiv, die Torfrau bekam kaum eine Hand an den Ball. Im Angriff wurden klarste Möglichkeiten nicht genutzt. Eine Vielzahl technischer Fehler verhinderte, dass Bassenheim herankam. Kurz vor der Pause schafften es die Gastgeberinnen schließlich, ihren Rhythmus zu finden. Insbesondere Spielmacherin Jana Schubert nutzte immer wieder die Lücken in der Gästeabwehr, traf selbst oder holte einen Siebenmeter heraus. Jennifer Eiffler verwandelte einen solchen kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 13:13 Ausgleich.

Nach Wiederanpfiff reagierten Becker/ Gerlach, brachten Nachwuchstorhüterin Nora Gabriel. Dieser Wechsel sollte sich umgehend auszahlen. Durch etliche Paraden sorgte sie dafür, dass Osthofen lediglich auf zwei Tore davonziehen konnte. Das gute Zusammenspiel mit der Torhüterin gab Bassenheims Abwehr Sicherheit und man kämpfte sich ins Spiel. Trotz dem einen oder anderen Ball, der nicht den Weg zum Mitspieler fand, stieg die Stimmung innerhalb der Mannschaft. Als die erste Bassenheimer Führung, seit dem 1:0 gelang, war das Spiel gedreht. Man stand in der Abwehr, machte Tempo. Bei den Gästen schwanden die Kräfte. So feierte man an diesem Heimspieltag einen 28:24 Sieg.

Die Damen festigten den vierten Tabellenplatz. Nun kann man am kommenden Sonntag voller Tatendrang zum Verfolgerduell zum Drittplatzierten SV Zweibrücken fahren.

Für Bassenheim spielten:
Anke Balmert (TW), Nora Gabriel (TW), Carolin Wambach (1), Tabea Riehl, Jana Schubert (4), Nathalie Oster (8), Astrid Israel, Steffi Henn (1), Nicole Hommen, Jessica Gerlach, Ellen Schmitz (1), Jennifer Eiffler (5/3), Christina Henn (2) und Angelina Richter (6/1)

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.