Home / Handball / Handball Damen / Bassenheim verliert trotz anfänglichem Kampfgeist das Derby in Welling

Bassenheim verliert trotz anfänglichem Kampfgeist das Derby in Welling

Die 2.Damen des TVB reiste am Sonntag mit aufgefrischtem Kampfgeist und einer riesen Portion Motivation in die Nettetalhalle des TV Welling. Das dies keine leichte Aufgabe werden würde, war den Bassenheimerinnen bewusst, denn auch die Gastgeberinnen traten mit gestärktem Siegeswillen und vor allem mit dem Ziel auf, den Punkteverlust im Hinspiel wieder gut zu machen. Dieses Derby sollte jedoch ein anderes Ende finden, als die Zuschauer zu Beginn des Spiels erahnen konnte.

Anfangs war das Deckungsverhalten der Bassemer Mädels ehrgeizig und kämpferisch. Alle standen im Kollektiv zusammen und eine half der anderen aus der Patsche, was auch dazu führte, dass es in der 13. Minute noch immer 2:2 stand. Die Mädels des TV Welling hatten Probleme die Abwehr ihrer Gäste zu überwinden, aber auch im Angriff der Bassenheimerinnen gab es ähnliche Schwierigkeiten. Die Damen des TVB hatten von Beginn an keine Lösungen, um die Abwehr des TVW zu durchdringen. Zudem machte ihnen das Deckungsverhalten der sporadisch offensiven 1 zu schaffen, was zu unkontrollierten Pässen und Ballverlusten führte. Die Wellingerinnen machten sich diese Fehler zu nutzen und zogen somit zur Halbzeit mit 9:4 davon.

Noch war nichts verloren, das war den Mädels bewusst. Es galt sich zusammen zu reißen und trotz des durch Verletzungen und Krankheit geschwächten Kaders konzentriert in die zweite Halbzeit zu starten.

Doch ein paar Minuten nach dem Wiederanpfiff war zu sehen, dass die Damen des TVB keine klaren Absprachen auf dem Spielfeld hatten. Sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr, zeigten sich bekannte Muster. Es wurde nicht mehr konsequent zugepackt, weshalb die Gastgeberinnen einfache Tore erzielen konnten. Das Kollektiv, das zu Beginn zu sehen war, zerfiel und stellte keine Mannschaftsleistung mehr da. Im Angriff waren den Mädels weiterhin die Hände gebunden. Die einfachsten Dinge gingen schief, die klaren Lücken wurden nicht erkannt und man nahm sich stattdessen viel zu komplizierte und schwierige Aufgaben vor. Welling setzte alles dahinter und blieb ehrgeizig am Ball, was dazu führte, dass es in der 45 Minute 19:8 stand. Dies sollte die Vorentscheidung des Derbys sein, denn die Mädels des TVB konnten den Rückstand nicht mehr einholen. Nach Abpfiff des Spiels und dem klaren 25:14 Sieg für den TV Welling, gingen die Bassenheimer Damen enttäuscht vom Platz. Wiedermal war es dem TV Bassenheim nicht möglich auch in Welling die zwei Punkte für sich zu gewinnen.

„Verdient verloren. Die ersten 20 Minuten haben wir eine hervorragende Abwehrarbeit geleistet. Die Angriffsleistung war jedoch zu schlecht, um eine Spitzenmannschaft zu schlagen. Zudem hatten wir durch plötzliche Verletzungen auf unserer Seite keine Alternativen im Rückraum. Es war somit eine Frage der Zeit, wann der Einbruch folgen würde. Trotzdem bin ich stolz auf meine Mannschaft, dass sie auch unter schlechten Voraussetzungen alles leistet was möglich ist. Man schaut auf eine erfolgreiche Hinrunde zurück und wird am Wochenende gegen die HSG Hunsrück nochmal alles versuchen, um die 2 Punkte zum Ende des Jahres mit nach Hause zu bringen,“ so Trainer Oliver Lepiors.

Am Samstag um 13:45Uhr geht es mit dem Bus in den Hunsrück. Über zahlreiche Fans und somit eine riesen Unterstützung würden Wir uns sehr freuen.

Es spielten:
Flöck Sabrina (T), Krob Kristina (T), Bell Rebecca (1), Brüggemann Lisanne, Degen Carolin, Diel Jennifer, Hagedorn Salomé (2), Hof Donna (1), Kuhn Sabrina, Mähler Lara, Pieper Stefanie, Ring Tina (4/4), Schubert Saskia, Weißbrich Kerstin (2)

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.