Home / Handball / Handball Damen / Bassenheim mit klarem Auswärtssieg in Waldsee

Bassenheim mit klarem Auswärtssieg in Waldsee

Waldsee. Einen ungefährdeten und klaren Auswärtssieg feierten die Bassenheimer Damen bei ihrem Auswärtsspiel in Waldsee.

Von Beginn an dominierte Bassenheim das Spiel. Die Abwehr stand sicher und im Angriff nutzte man fast alle vorhandenen Torchancen. Einzig beim 0:1 lag Bassenheim im Auswärtsspiel in Waldsee zurück, dann übernahm die Mannschaft von Trainer Wolfgang Becker das Kommando und die Führung, welche man bis zum Spielende nicht mehr hergab. Gestützt auf eine bewegliche, aufmerksame und aggressive Abwehr konnten immer wieder Ballgewinne erzielt werden, welche zu einfachen Gegenstoßtoren führten. Musste man doch einmal ins gebundene Spiel, fand man auch hier immer wieder den freien Mitspieler und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. So waren die Gastgeberinnen gezwungen, bereits in der 13. Spielminute beim Spielstand von 3:11 die erste Auszeit zu nehmen. Auch dies sollte keine wirkliche Besserung bringen, denn Bassenheim baute den Vorsprung auf zwischenzeitlich 11 Tore (17:6) aus. Erst durch den Ausfall von Jana Schubert und Carolin Wambach kam ein kleiner Bruch ins Bassenheimer Spiel. Hinzu kamen etliche Aluminium-Treffer, die dafür sorgten, dass die Gastgeberinnen den Rückstand bis zur Pause auf 10:18 verkürzen konnten. Wer jetzt dachte, dass der obligatorische Bassenheimer Einbruch kommen würde, der hatte sich getäuscht. In der Abwehr arbeitete man weiter konzentriert und im Angriff war es nun der Bassenheimer Rückraum, der mehrfach erfolgreich war. So konnte man den Vorsprung von 10 Toren halten und allen Spielerinnen die notwendige Spielpraxis geben. Am Ende stand ein nie gefährdeter 34:26 (18:10) Auswärtssieg für Bassenheim fest.

Nun gilt es am kommenden Samstag im Derby gegen den TV Engers nachzulegen und die nächsten beiden Punkte einzuspielen.

Für Bassenheim spielten:

Anke Balmert (TW) Nora Gabriel (TW), Carolin Wambach (2), Taba Riehl, Jana Schubert (1), Astrid Israel, Steffi Henn (5), Nicole Hommen (2), Ellen Schmitz, Jennifer Eiffler (6), Christina Henn (5) und Angelia Richter (13/4)

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.