Home / Handball / Handball Damen / Bassenheim verliert unglücklich in Zweibrücken

Bassenheim verliert unglücklich in Zweibrücken

Spiele in der Zweibrücker Ignaz – Roth – Halle bleiben für Bassenheim mit wenig Erfolg verbunden. Am späten Samstagabend musste Bassenheim erneut eine Niederlage hinnehmen, auch wenn es dieses Mal bis 10 Sekunden vor dem Ende dauerte, bis die Gastgeberinnen als Sieger feststanden.

Zu Spielbeginn zeigte sich, dass beide Mannschaften auf eine gute Deckung setzen und so dauerte es, bis die ersten Tore fielen. Doch schon früh im Spiel wurde auffällig, dass Bassenheim keinen richtigen Zugriff auf die Partie bekam. Mal lief es im Angriff sehr gut, dann wollte es in der Deckung nicht passen, mal stand die Abwehr sehr gut, dann tat man sich im Angriff extrem schwer. So konnten die Gastgeberinnen sich eine erste Führung erkämpfen, profitierten zudem von der Abschlussschwäche Bassenheims, die in dieser Phase klarste Tormöglichkeiten ausließ. Zwar konnte Bassenheim verkürzen, musste dennoch nun mit einem 9:11 Rückstand in die Pause gehen.

Wer jetzt gehofft hatte, Bassenheim würde nach der Pause den Schalter umlegen können, der wurde schnell eines Besseren Belehrt. Zwar lief es zu Beginn im Angriff wieder besser, doch in der Abwehr blieben die Probleme. Hinzu kamen zwei unnötige Zeitstrafen, welche die Gastgeberinnen in zweifacher Überzahl nutzten und die Führung wieder ausbauten. Diesem Rückstand lief Bassenheim bis in die Schlussphase hinterher, erst 10. Minuten vor dem Ende hatte Bassenheim das Spiel ausgeglichen und die Chance erstmals in Führung zu gehen. Doch erneut wurden klarste Möglichkeiten nicht genutzt und so konnte Zweibrückens Trainer mit einer Auszeit Bassenheims Lauf endgültig beenden. Die letzten Minuten der Partie waren dann nichts für schwache Nerven. Die Gastgeberinnen legten vor, Bassenheim verkürzte. Knapp 1 Minute vor dem Ende gelang dann Eva Lennartz per 7 Meter der 24:24 Ausgleich. Doch die Gastgeberinnen sollten damit den letzten Angriff haben, spielten diesen lange aus und konnten am Ende ihrerseits einen 7 Meter herausholen, bei dem Torhüterin Anke Balmert leider chancenlos war. So musste Bassenheim im zweiten Spiel in Folge, eine 1 Tore Niederlage gegen einen Vertreter des Saarländischen Handballverbandes hinnehmen.

Für Bassenheim spielten:
Anke Balmert (TW), Carolin Wambach (1), Astrid Israel (2), Steffi Henn (3), Nicole Hommen (3), Ellen Schmitz (2), Nadine Schmitt (3), Saskia Schubert, Eva Lennartz (6/3), Christina Henn (1) und Angelina Richter (3)

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.