Home / Handball / Handball Herren / Alles viel zu spannend! – Unerwarteter Sieg gegen Tabellenführer Untermosel, drei Pleiten und Gewinner des Lokalderbys gegen Urmitz II

Alles viel zu spannend! – Unerwarteter Sieg gegen Tabellenführer Untermosel, drei Pleiten und Gewinner des Lokalderbys gegen Urmitz II

Im Heimspiel gegen den Tabellenführer Untermosel kämpfte die Reserve des TVB mit einer guten, kompakten, harten Abwehrleistung. Die Führung wechselte dauernd und zur Halbzeit stand es 12:10. Man startete mit einer 17:14 Führung in die zweite Halbzeit, welche dann aber wieder zum 18:18 ausgeglichen wurde. 2 Minuten vor Ende der Partie handelte sich Lukas Müller eine 2 Minuten Strafe wegen Meckerns ein, woraufhin sich Torwart Marco Knoell, der bis dahin viele gegnerische Torwürfe vereitelte, dazu äußerte und sich dann wegen vermeintlicher Schiribeleidigung die Blaue Karte einhandelte. Dies alles beim Spielstand 20:18 für den TVB. Es standen somit 4 TVB Feldspieler mit Sebastian Neideck als Ersatztorwart 6 Untermoselanern gegenüber. Diese schafften es im folgenden Angriff nicht, ein Tor zu werfen, im Gegenteil, der Ball wurde vertendelt und ermöglichte einen erfolgreichen Tempogegenstoß zum 21:18. Aber das Spiel war noch bei weitem nicht beendet. Trotz zweier weiterer Tore von Untermosel konnte ein Sieg aufgrund mehrerer spektakulärer Paraden frei geworfener Bälle durch Sebastian Neideck eingefahren werden. Ein Heimsieg mit einem Endergebnis von 21:20. Hervorzuheben sind noch die 9 Treffer von Lukas Müller und die Tore der „Aushilfen“ Leon Krechel, Lukas Otto je 3 Tore und Oldie Thomas Fetz mit 2 Toren.

Ende Februar musste die Zweite zum Auswärtsspiel nach Wissen, erstmals mit Luca Liguori im Tor. Ein ganz mieser Beginn nötigte Trainer Christian Sauer schon in der 3. Minute beim Stand von 3:1 für die Gastgeber eine Auszeit ab. Aber auch diese Aktion brachte wenig, so dass in der Folge 4 Tempogegenstöße zu einfachen Toren für Wissen zu verzeichnen waren. Im weiteren Verlauf konnte man sich nach einem Zwischenstand von 5:2 wieder herankämpfen und beendete die Halbzeit mit 12:12. Auch fast die komplette zweiten Halbzeit blieb ohne größere Vorsprünge einer Mannschaft, allerdings konnte nicht genügend Druck im Angriff aufgebaut werden, die Außen wurden nicht oft genug freigespielt und so kam es wie es kommen musste: In den letzten Minuten konnten sich die Wissener nach überhasteten Torwürfen des TVB und anschließenden leichten Kontertoren mit 24:22 gegen den TVB durchsetzen. Beste Torschützen waren auf TVB Seite diesmal Marc Kunze und Dennis Kunz mit je 6 Treffern.

Weiter ging es zu Hause mit dem Spiel gegen Sinzig/Remagen/Ahrweiler, bei dem man es fertig brachte, zuerst mit 0:3 in Rückstand zu geraten, dann aber mit 7:3 in Führung zu gehen um dann doch wieder den Gegner zum 8:8 ausgleichen zu lassen! Die Halbzeit wurde mit einem Rückstand 10:13 beendet. Schnell wurde in der zweiten Halbzeit zum 15:15 ausgeglichen und so ging es munter über 19:19 zum 21:21 nach 55 Minuten, wobei Marco Knöll im Tor super hielt und der Gast teilweise Chancen leichtfertig vergab. Nach großem Kampf provozierte Sinzig während eines TVB Angriffs eine Zeitstrafe für Lukas Müller, der sich ungehalten äußerte und deswegen den Rest des Spiels von der Tribüne miterleben durfte. Es folgten noch 2 gegnerische Tore und ein weiterer verworfener 7 Meter auf TVB Seite, neben den sonst noch 4 weiteren nicht verwandelten 7 Metern bei insgesamt 8 gegebenen. Auch hierdurch kann nach gutem Kampf und trotz des Einsatzes von Christian Sauer und Guido Krechel der Endstand und somit die Niederlage mit 21:23 begründet werden.

Eine Woche später folgte das Auswärtsspiel in Puderbach. Grundsätzlich sollte man nicht über Schirileistungen meckern, aber hier waren sich beide Mannschaften einig, dass zu kleinlich gepfiffen wurde. Zuerst gelbe Karten für mangelnden Abstand beim Freistoß, später sogar Zeitstrafen, Strafen für die Mannschaftsverantwortlichen wegen Überschreitens der Time out Zeit! Massenweise 7-Meter wegen geringfügigem Abwehr durch den Kreis, auch wenn der Gegner frei zum Torwurf kam. Bezüglich 7-Meter wurden 9 Stück Puderbach, 8 davon verwandelt, und 2 dem TVB zugesprochen. Und das noch zusätzlich dazu, dass der TVB praktisch mit seinem letzten Aufgebot antreten musste, diesmal erstmals verstärkt von Vincent Ackermann. Trotzdem begann das Spiel ziemlich ausgeglichen und der TVB konnte lange in der ersten Halbzeit führen. Nach einem Halbzeitstand von 14:14 kam man allerdings Mitte der zweiten Halbzeit nicht mit der Manndeckung für Dennis Kunz zurecht und geriet immer mehr in Rückstand. Am Ende wurde mit 32:25 eindeutig zu hoch verloren. In diesem Spiel trafen nicht die üblichen Torschützen sondern Dennis Kunz 6 mal Patrick vom Hofe und Nils Kürsten je 4 mal, Sebastian Sauer 3 mal und Vincent Ackermann/Jens Gotthard je 2 mal.

Nach diesen Pleiten fuhr die Zweiten Mitte März zum Lokalrivalen Urmitz II. Hier konnte man die ersten 15 Minuten ausgeglichen gestalten, verlor dann aber den Faden und ging mit einem 5 Tore Rückstand 18:13 in die Pause. Diese Tordifferenz hielt bis weit in die zweite Halbzeit an und erst danach wurde die bessere Abwehr und bessere Torverwertung belohnt indem der TVB gemächlich aber konsequent den Vorsprung von Urmitz verringern konnte. Der Heimmannschaft gelang nicht mehr viel und so stand es 8 Minuten vor dem Ende erstmals wieder Unentschieden mit 26:26. Trotz eines verworfenen 7 Meter auf TVB Seite und einer erneuten 2 Tore Führung für Urmitz erkämpfte die Zweite sich weitere Chancen, glich zum 28:28 aus und konnte mit weiteren Toren dann das Spiel mit 31:29 für sich verbuchen. Hier waren neben den je 10 Treffern von Lukas Müller und Dennis Kunz, den je 3 Treffern von Patrick vom Hofe, Marc Kunze und Thomas Fetz vor allem die kämpferische Leistung aller der Erfolgsgarant. Dies war bisher übrigens der einzige Gegner, der in dieser Saison 2 mal geschlagen werden konnte.

Somit steht die Zweite des TVB auf einem ungefährdeten Mittelfeldplatz und hat noch 2 Spiele zu absolvieren.

Das letzte Heimspiel der Zweiten in der Saison 2017/2018 finden am Sonntag, dem 22.04.2018 um 17.00 Uhr in der Karmelenberghalle statt.

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.