Home / Handball / Handball Damen / Bassenheim entscheidet in letzter Minute Spiel für sich

Bassenheim entscheidet in letzter Minute Spiel für sich

Am Samstagnachmittag empfing die 2. Damenmannschaft des TV Bassenheim in eigener Halle den VfL Hamm.

Die Partie begann mit einer Schweigeminute in Gedenken an unsere langjährige Mitspielerin Dorte, die bis zu ihrer Erkankung mit vollem Engagement und Motivation über viele Jahre hinweg die Damenmannschaft des TVB unterstützte und neben dem Feld von ihrem Team sehr geschätzt und geliebt wurde. Daher gab es für das Spiel, das die Mannschaft unter Trauerflor bestritt, nur eine Option: Die Punkte bleiben in eigener Halle!

Dies schien die Mannschaft in den ersten Minuten auch umsetzen zu können. So gingen die Mädels des TVB mit 2:0 in Führung. Allerdings breitete sich – wie in den beiden Spielen zuvor – Hektik im Angriffsspiel aus, zu schnell wurde zu unüberlegt abgeschlossen und viele Bälle verloren. Zudem stimmte die Absprache in der sonst so starken Abwehr nicht, sodass die Gäste in der 12. Minute mit 5:7 in Führung gingen. Im weiteren Spielverlauf schien die Mannschaft zurück ins Spiel gefunden zu haben und zog auf 13:9 davon. Allerdings stellten die Mädels des TVB nun das Handballspielen komplett ein und fanden kein geeignetes Mittel gegen die Spielerinnen der Gäste Anastasia Bojko und Stephanie Land. Mit ihren Toren konnte der VfL Hamm aufschließen und sogar an den Gastgeberinnen vorbeiziehen, sodass sich beide Mannschaften bei einem Stand von 15:18 in die Halbzeitpause verabschiedeten.

Die 2. Halbzeit gestaltete sich ähnlich. Nachdem sich der TVB auf ein 20:20 in der 42. Minute herangekämpft hatte, schafften sie es nicht, Konstanz im weiteren Spielverlauf aufzubauen, sodass die Mädels aus Hamm in der 49. Minute mit zwei Toren wieder davonziehen konnten. Die letzten 10 Minuten gestalteten sich turbulent mit offenem Spielausgang. Immer wieder legte der Gast mit zwei Toren vor und Bassenheim kämpfte sich, vor allem durch wichtige Tore von Tamara Kläser, bis zu einem Gleichstand wieder heran. Erst in der 59. Minute gingen die Mädels des TVB erstmals wieder in Führung mit 32:31 durch den Treffer von Nicole Hommen und konnten so das Spiel glücklicherweise in letzter Minute für sich entscheiden.

Die Mannschaft rund um Trainer Swen Acht konnte im Spiel ihre eigentliche Leistung nicht zeigen und ihr eigentliches Potenzial nicht ausschöpfen. Besonders mit der Abwehrleistung kann die Mannschaft nicht zufrieden sein. Daher wird das Team die zweiwöchige Spielpause dazu nutzen, wieder in ihre Form zu finden. Dann bestreitet der TVB sein nächstes Auswärtsspiel gegen den TV Engers, bei dem Tina Ring hoffentlich wieder auf der Platte stehen wird.

Besonders bedanken möchte sich die Mannschaft bei den beiden Spielerinnen der 1. Damen des TVB, Tamara Kläser und Nicole Hommen, die sich bereit erklärt haben, uns in unserer personellen Situation zu unterstützen und zudem entscheidend zum Sieg beigetragen haben!

Für Bassenheim spielten:
Sabrina Flöck (TW), Kerstin Weiler (2), Carolin Degen (3), Nicole Hommen (2), Tamara Kläser (7), Salome Hagedorn (7), Rebecca Bell (4), Stephanie Seger (5/3), Sabrina Kuhn (2)

Über TVB Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.