Damen II des TV Bassenheim verpassen Überraschung

Am Sonntag trat die 2. Damenmannschaft des TVB die Anreise zu ihrem ersten Saisonspiel in Bannberscheid an.
Leider musste die Mannschaft rund um Trainer Swen Acht nach Saisonende 2016/2017 einige Abgänge verschmerzen (Ellen Schmitz- 1. Damen des TVB, Nina Müller- TV Welling, Anne Schlich, Josee Lau und Julia Rausch- alle TuS Weibern), sodass die Vorbereitung unter dem Fokus der Umstrukturierung stand. So sollte das erste Saisonspiel ganz unter dem Zeichen der Standortbestimmung stehen und wegweisend für die weitere Saison sein.

Allerdings musste der sowieso kleine Kader ohne Auswechselspieler gegen die Mädels des TuS Bannberscheid auskommen, da Donna Hof einige Wochen verletzungsbedingt pausieren muss und Stephanie Seeger aus persönlichen Gründen fehlte.

Doch wie sich im Spielverlauf zeigen sollte, trotzten die Gäste ihrer personellen Situation und waren gewillt, die Heimreise nur mit einem Punktegewinn anzutreten.

Bis zum 6:6 in der 10. Minute schien dies auch trotz des hohen Tempos des Gegners gelingen zu wollen. Jedoch konnten die Gastgeber bis zur Halbzeit einen 4-Tore-Vorsprung herausarbeiten, sodass sich beide Mannschaften mit einem Stand von 16:12 in die Halbzeitpause verabschiedeten.

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit fanden die Gäste besser ins Spiel zurück, mobilisierten nochmal alle Kräfte und kämpften sich bis auf zwei Tore in der 39. Minute (19:17) heran. Trotz steigender Nervosität seitens der Heimmannschaft verpassten die hochmotivierten Spieler des TVB die Überraschung, mit dem Gegner gleich- oder gar an ihnen vorbeizuziehen. In dieser Phase schlichen sich- gezollt der fehlenden Auswechselspieler- einige technische Fehler und eine weitere Zwei-Minuten-Strafe ein. So konnten die Bannberscheider ihre Führung in den letzten sieben Minuten weiter ausbauen und gewannen schließlich mit 31:26 in eigener Halle.

Auch wenn das Spiel verloren wurde, so kann die Mannschaft mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Sie zeigte neben großem Einsatzwillen und Kampfgeist eine geschlossene Mannschaftsleistung. Allerdings sind Sabrina Kuhn und Tina Ring hervorzuheben, die mit ihrer Treffsicherheit die Partei lange offen hielten.

Die Mannschaft hat mit diesem Spiel gezeigt, dass sie trotz des kleinen Kaders nicht unterschätzt werden sollte. So gilt es, mit derselben Einstellung und Motivation in das erste Heimspiel der Saison zu starten und die ersten Punkte einzufahren. Hier empfängt das Team des TVB die HSC Schweich, die ebenso ihr erstes Saisonspiel verlor.

Für Bassenheim spielten:
Flöck, Sabrina (TW) , Korb Kristina (TW), Weiler Kerstin (2), Degen Carolin (2), Ring Tina (12/4), Hagedorn Salome (2), Bell Rebecca (2), Kuhn Sabrina (6)

12.09.2017
0 Kommentare anzeigen

Kommentar verfassen

Die Eingabe von E-Mail und Website ist freiwillig.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Für gepostete Kommentare besteht kein Recht auf Veröffentlichung, da diese redaktionell auf pornographische, gewaltverherrlichende, rassistische oder sonst wie jugendgefährdende Inhalte geprüft werden.