Knappe Niederlage im Derby gegen Bendorf / Vallendar II

Im ersten Heimspiel im neuen Jahr kam es am Sonntag zum Derby gegen Bendorf / Vallendar II. Im Hinspiel musste man eine Klatsche von 33:20 hinnehmen. Zu Hause wollte man sich daher besser verkaufen. Beide Mannschaften brauchten einige Minuten um ins Spiel zu kommen. Im Angriff wurde teilweise zu früh abgeschlossen oder Chancen nicht verwertet. So gelang es den Gästen sich auf 2:5 abzusetzen. Unsere Jungs fanden aber ins Spiel zurück und konnten sich bis auf 5:6 herankämpfen. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, da es Vallendar nicht gelang sich mehr als zwei Tore abzusetzen. Durch einige technische Fehler konnten die Gäste aber über Tempogegenstöße sich dann doch noch vor der Pause auf 11:15 absetzen.

Zwar erzielte man das erste Tor in der zweiten Halbzeit, doch die Gäste konnten sich auf Grund guter Abwehrleistung wieder auf 13:18 absetzen. Wer nun glaubte unsere Jungs würden aufstecken hatte sich getäuscht, denn es gelang, dank einer enormen Steigerung in der Abwehr und Angriff wieder auf zwei Tore heran zu kämpfen. Unglücklicher Weise verletzte sich Paul 10 Minuten vor Ende am Rücken, sodass er nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen konnte, seine Mannschaftskollegen aber den Ausfall ganz gut kompensieren konnten. Der Ausgleich lag in der Luft nachdem Fabian Apelt einen langen Pass von Leon, quer über das ganze Feld, wunderschön verwandelte. Bei beiden Trainern liefen die Gemüter heiß, da die Schiris bis dahin mit guter Leistung, auf beiden Seiten strittige Entscheidungen trafen, Hektik ins Spiel brachten. Die Entscheidung fiel dann in den letzten 30 Sekunden vor Schluss, als der Linksaußen der Gäste mit tiefem Kopf einfach zwischen außen und Halb durchrennen wollte und dafür einen 7 Meter zugesprochen bekam, der leider verwandelt wurde. So endete das Spiel 21:23 zu Gunsten der Gäste. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen und im nächsten Heimspiel am Sonntag den 5.2 um 15:00 Uhr steht die Mannschaft der JSG Obere Nahe auf der Platte.

Es spielten:
J.Hildebrandt, J.Brücker (beide TW), L.Ringel, V.Ackermann, L.Thinnes, F.Apelt (1), C.Apelt, F.Keller (2), P.Wiegand (9), L.Krechel (9), F.Israel

31.01.2017
0 Kommentare anzeigen

Kommentar verfassen

Die Eingabe von E-Mail und Website ist freiwillig.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Für gepostete Kommentare besteht kein Recht auf Veröffentlichung, da diese redaktionell auf pornographische, gewaltverherrlichende, rassistische oder sonst wie jugendgefährdende Inhalte geprüft werden.